rs

Kunterbunter Ferien-Spaß in Rüdesheim

Rüdesheim. Ob beim Felsenklettern hoch hinauf, beim Raketenbasteln, auf dem Rücken der Pferde oder in der Backstube beim Bäcker - die Kinder der Verbandsgemeinde Rüdesheim/Nahe hatten bei der Ferien-Aktion jede Menge Spaß.

Zum elften Mal fand die Freizeit in diesem Jahr statt - wie immer in den ersten beiden Ferienwochen. Jedes Kind darf vorab mindestens an zwei Projekten teilnehmen. Nach Verteilung der ersten Anmeldungen auf die Projekte, besteht die Möglichkeit an weiteren Projekten, sofern noch Plätze frei, teilzunehmen. Insgesamt haben sich in diesem Jahr rund 450 Kinder (über 1100 Anmeldungen) für die rund 70 verschiedenen Projekte angemeldet. An vielen Tagen werden gleich mehrere Aktivitäten gleichzeitig angeboten - ob Bogenschießen, Kunst am Bau, Westernreiten, ein Walderlebnistag oder ein Malkurs, alle Projekte waren restlos belegt oder teilweise sogar überbucht, sodass die Kinder in andere Kurse umgelegt werden mussten. Auch für einen sicheren Transport der Kinder ist gesorgt. Es stehen Omnibusse und Busse der Feuerwehr zur Verfügung, welche die Kinder zu den verschiedenen Stationen bringen. "Wir sind sehr dankbar, dass innogy uns bei diesem Projekt unterstützt. Die Ferien-Spaß-Aktion ist eine tolle Gelegenheit, die Kinder während der Ferien zusammenzubringen", so VG-Bürgermeister Markus Lüttger.

Zum Abschluss der Ferien-Spaß-Aktion veranstaltete die Verbandsgemeindeverwaltung in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal den Kinderjahrmarkt, zu dem auch alle Verwandten, Freunde und Bekannte sowie die Eltern der Kinder eingeladen wurden. Der Jahrmarkt ist das Abschlussfest der zweiwöchigen Maßnahme. Neben einem Kettenkarussell, einem Trampolin und einem Spielstand, war an diesem Tag auch die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und vielen freiwilligen Helfern vor Ort, die den Kindern alle Fragen rund um die Feuerwehr beantworteten. Für Kinder war der Jahrmarkt komplett kostenfrei.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.