Lebendiges Krippenspiel der Verbandsgemeinde Rüdesheim

Wallhausen. „Herberge gesucht II“ heißt das lebendige Krippenspiel, mit dem die Schauspieler des Nahe-Theaters die Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu vor allem Kindern und ihren Familien im Wallhäuser Schloss näher bringen möchte.

Für die Aufführungen am Sonntag, 15. Dezember, 16 sowie 18 Uhr, im Hof des Schlosses gibt es 440 Karten. Diese sind ausschließlich für Kinder und deren Angehörige bestimmt.

 

Als mitwirkender Stargast wird der Esel „Valentin“ mit Pfarrer Hans Bühler aus Nierstein erwartet, der als rheinhessischer „Weitwanderer“ bekannt wurde. Das elfköpfige Ensemble macht den Weg Marias und Josefs nach Bethlehem, wo diese sich wegen der Volkszählung melden müssen, für Kinder erlebbar. Sopranistin Sabine Vinke verkündet dann als Engel die Weihnachtsbotschaft.

Den musikalischen Rahmen gestaltet das Blasorchester Waldböckelheim. Nach den beiden Aufführungen wird der Förderverein „Freunde der Feuerwehr Wallhausen“ heiße Getränke und einen Imbiss anbieten. Für die Besucher wird zudem ein Parkleitsystem eingerichtet.

 

Die Ausgabe der Karten erfolgt am Freitag, 15. November, ab 8 Uhr, im Gebäude der Verbandsgemeinde Rüdesheim. Die Karten sind kostenlos dank zahlreicher Sponsoren und etwa 50 ehrenamtlichen Mitwirkenden.

Die VG Rüdesheim fungiert als Veranstalter und unterstützt die jeweils 45 Minuten langen Aufführungen. Das Amt der Schirmherrin hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer übernommen. Der besondere Dank von Bürgermeister Markus Lüttger gilt der Organisatorin Iris Prencipe sowie Petra Theisen, die das Stück geschrieben hat und sich für die künstlerische Leitung verantwortlich zeichnet.

Nähere Info unter https://www.facebook.com/events/334624787142843/

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.