Aus für Loreleykliniken!

Sankt Goar. Die Gesellschafter der Krankenhaus GmbH St. Goar-Oberwesel haben in ihrer heutigen Sitzung (9. April) beschlossen, den Krankenhausbetrieb an beiden Standorten zum 30. September 2020 zu schließen.

Die 22 Millionen Euro, die hier zur Verfügung stehen, müssen umgewidmet werden, so dass mit ihnen jetzt die Kosten für die Schließung beider Krankenhausstandorte St. Goar und Oberwesel, die Kosten für den Sozialplan sowie die Kosten zur Entwicklung und Umsetzung von Nachnutzungskonzeptenabgefedert werden können. Hierüber werden die Gesellschafter kurzfristig mit dem rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium sprechen und einen entsprechenden Antrag auf Umwidmung der Mittel stellen.

Während die Stadt St. Goar gegen den Beschluss stimmte, haben sich die Stadt Oberwesel und die Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein bei dieser Entscheidung der Stimme enthalten.

Bericht folgt!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.