Drei Einbrüche in Oberwesel und Boppard

Hunsrück/Nahe. Am Samstag, 23. Mai, um 2.45 Uhr wurde der hiesigen Dienststelle ein aktueller Einbruch in einen Kiosk in Oberwesel am Marktplatz gemeldet. Dort versuchten drei bisher unbekannte Täter zunächst über den Eingang der Rustgasse in das Objekt zu gelangen.

Als dieser Versuch scheiterte schlugen sie eine Fensterscheibe an der Kioskfront, welcher zur Rathaustraße ragt, ein. Im Kiosk selbst wurde nach ersten Erkenntnissen keine Gegenstände entwendet. Durch das gewaltsame Eindringen entstand ein höherer Sachschaden.

Am selbigen Morgen wird ein weiterer Einbruch in einer Holzhütte am Oelsberg in Oberwesel gemeldet. Der Tatzeitraum wird auf den Abend bzw. Nacht von Freitag, 22. Mai, auf Samstag, 23. Mai, eingegrenzt. Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Wertgegenstände entwendet. An der Holztür der Hütte entsteht Sachschaden.

Gegen Samstagabend wird hiesiger Dienststelle ein weiterer Einbruch in das Schützenhaus im Mühltal Boppard gemeldet. Zäune wurden durch bisher unbekannte(n) Täter durchgeschnitten und die Tür zum Schützenhaus aufgebrochen.

Die Ermittlungen bezüglich der Einbrüche dauern an. Hinweise bitte an die PI Boppard unter Tel. 0 67 42 / 80 90 oder piboppard@polizei.rlp.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.