Generationsübergreifendes Sporttreiben

Hunsrück/Nahe. Kürzlich veranstaltete die DJK Oberwesel seinen dritten Sporttag für Sportbegeisterte, Interessierte und Familien aus Oberwesel und Umgebung auf der multifunktionalen DJK Sportanlage. Zahlreiche Besucher ließen sich von den schlechten Wetterprognosen nicht abhalten und bekamen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Neben Angeboten wie Bogenschießen, Slackline, Nordic Walking, QiGong, Sturzprophylaxe und Beachvolleyball war mit einer Hüpfburg, Kinderschminken, Spielekisten und Dosenwerfen auch für die jüngeren Gäste einiges geboten. Für das leibliche Wohl wurde durch Speisen vom Grill, kalten Getränken und Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Neben Mitmachangeboten konnten die Besuchern aber auch sportlich einiges bestaunen: so fand zusätzlich zu dem alljährlichen, offenen Beachvolleyballturnier zeitgleich, von den Meilensteinern ausgerichtet, die erste Nachbarschaftsmeisterschaft im Boule statt. Jeweils acht Mannschaften lieferten sich im 3 gegen 3 spannende Duelle auf der Boule- bzw. Sandfläche. Unbeeindruckt von einem kurzen Regenschauer erfolgte beim Beachvolleyball nach der Gruppenphase zunächst das Ausspielen der Plätze 5-8, ehe im Halbfinale und Finale die ersten Plätze des Turniers ermittelt wurden.

Das Team „Dachsysteme Klein“ um Sascha Klein, Konstantin Feller, Andreas Schleining und Vjaceslav Belousov konnte durch einen umkämpften Sieg den Titelverteidiger (Markus Berres, Thomas Escher, Oliver Maus) auf den zweiten Platz verweisen. Dritter wurde das Team „gerade Gurke“ (Carina Bappert, Peter Schuck & Lukas Monnerjahn) in einem denkbar knappen Spiel gegen das Team „Oberwesel“ um Valentin Busch, Tim Kornely und Marius Stiehl.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.