Projektpartner für das „rheinleuchten 2021“ gesucht

Hunsrück/Nahe. Im nächsten Jahr soll das Lichtkunstfestival „rheinleuchten“ zu Ostern (1. bis 5. April 2021) wieder das gesamte Mittelrheintal zum Strahlen bringen. Daher sucht der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal nach Projektpartnern für dezentrale Licht-Events.

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, Kultur und Erlebnis – in einem verantwortungsvollen Format – stattfinden zu lassen und erleben zu können. Daher wurde nach einer Örtlichkeit gesucht, in der es ausreichend Flächenpotenziale für Abstandsregelungen und Besucherlenkung gibt. Fündig wurde man in der Löhnberger Mühle direkt am Rhein in Lahnstein. Das denkmalgeschützte Backsteingebäude mit schlossähnlicher Architektur war bis vor Kurzem noch in Nutzung als Lager- und Umschlagplatz für Saatgut und Düngemittel und soll mittelfristig zu einem städtischen Quartier umgebaut werden. Aktuell werden szenografische Konzepte zur kunstvollen und erlebnisreichen Illumination des Areals entwickelt.
 
Neben dem zentralen Hauptspielort in Lahnstein ist es dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal wieder ein großes Anliegen, viele kleinere, dezentrale Licht-Aktionen im Mittelrheintal zu ermöglichen, um damit das gesamte Welterbegebiet in den Abendstunden erstrahlen zu lassen. Ob Fackelwanderung, Farbweinprobe, Illumination von Gebäuden und Natur, Lightpainting, Nachtwächterführungen oder Do-It-Yourself-Aktionen zum Thema Licht, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Etablierte Lichtkunstfestival „rheinleuchten“ ausbauen

Besonders im Hinblick auf eine BUGA 2029 ist es für die Innen- und Fernwirkung des Oberen Mittelrheintals wichtig, das etablierte Lichtkunstfestival „rheinleuchten“ auszubauen und weiterhin viele Partner und spannende flankierende Licht-Aktionen im Festivalzeitraum zu bündeln, um für Bewohner und Gäste gleichermaßen attraktive Kultur- und Erlebnisorte zu schaffen.

Zwecks Austausches zu den Möglichkeiten und Ideen zum „rheinleuchten 2021“ lädt der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal zu einem Online-Meeting via Microsoft-Teams am Montag, 23. November, um 13 Uhr ein. Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben, melden Sie sich bitte unter Angabe Ihres Namens, der betreffenden Örtlichkeit sowie Ihrer Emailadresse (zur Versendung des Einladungslinks) unter s.renzler@zv-welterbe.de oder 0 67 71 / 80 29 27 zur Veranstaltung an.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.