Corona-Ampel im Rhein-Hunsrück-Kreis springt auf rot

Hunsrück/Nahe. Die Zahl der positiv auf Corona getesteten Personen ist im Rhein-Hunsrück-Kreis am Wochenende deutlich gestiegen. Die 7-Tage-Inzidenz kletterte auf 75,61. Damit erreicht der Landkreis die Warnstufe "rot".

Weil die regionale Corona-Taskforce als Grund für den Anstieg in der vergangenen Woche weder Corona-Brennpunkte noch sogenannte "Superspreader" ausmachen konnte, gab es bislang keine weiteren Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Am Mittag tritt jedoch der Kreisausschuss zusammen, der sich mit dem weiteren Vorgehen befassen wird.

Am Sonntag war die Zahl der positiv auf Corona Getesteten auf 345 gestiegen. Aktuell infiziert sind 105 Personen. 24 davon in Boppard, 17 in der VG Hunsrück-Mittelrhein, 8 in der VG Kastellaun, 32 in der VG Kirchberg und 24 in der VG Simmern-Rheinböllen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.