Dachstuhlbrand gelöscht

Simmern. Das Feuer, das heute morgen im Baybachtal, Bereich Macken, bei Dachdeckerarbeiten an einem Wochenendhaus ausbrach, ist gelöscht. Niemand kam zu Schaden.

Gegen 10.30 Uhr wurde der Polizeiwache Brodenbachder Brand des Dachstuhles gemeldet. Wie sich vor Ort herausstellte, kam es bei der Verlegung von Schweißbahnen zur Entzündung der Dachstuhldämmung. Das Feuer wurde durch die freiwilligen Feuerwehren aus Macken, Burgen, Alken und Kobern gelöscht. Es entstand leichter Gebäudeschaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Weder die beiden Hausbewohner, noch der Dachdecker wurden bei dem Vorfall verletzt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.