Freispruch für FKK-Fan

Simmern. Das Amtsgericht in Simmern hat am Dienstag einen 25-Jährigen vom Vorwurf des Exhibitionismus freigesprochen.

Der junge Mann war im August des vergangenen Jahres nackt auf dem Radweg zwischen Simmern und Kümbdchen spazieren gegangen, um "die Sonne zu genießen". 

Zwei Spaziergängerinnen fühlten sich von ihm belästigt und erstatteten Anzeige. Angeblich sei der Mann sexuell erregt gewesen. Dem wiedersprach der Angeklagte: Er habe zum Sonnen auf der Brücke haltgemacht. Als er die Frauen gesehen hatte, sei er weggegangen.

Staatsanwältin Nicole Frohn konnte keine sexuelle Motivation des Nackt-Spaziergängers sehen. Ebenso auch nicht Richter Hüttemann, der den Angeklagten frei sprach.

Dennoch riet Richter Hüttemann dem Angeklagten: "Wenn Sie persönliche Freiheit wünschen, beachten Sie auch die Freiheit anderer."

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.