Künstler feiern 100 Jahre Hunsrücker Volksbildungsverein

Hunsrück/Nahe. Ein großes Dankeschön für 100 Jahre gemeinsames und ehrenamtliches Engagement, für volksnahe Bildung, Kunst und Kultur in Simmern und der gesamten Region. Der Arbeitskreis der Hauderer im Hunsrücker Volksbildungsverein feiert und bedankt sich für 100 Jahre Bildungs- und Kulturarbeit des Simmerner Volksbildungsvereins.

Der bekannte Künstler und Vorsitzende, Andreas Armin Dorfey gab den Gästen bei der Vernissage zur Jahresausstellung am Sonntag eine Retrospektive auf 100 Jahre Volksbildungsarbeit auf dem Hunsrück und würdigte den ehrenamtlichen Einsatzfür die Entwicklung und den Aufbau wichtiger  Bildungs- und Kultureinrichtungen der Region. Volkshochschule, Künstlergruppen, Theater, Musikveranstaltungen, Fotoausstellungen, Kinoprogramm, Tanzgruppen, Bücherei, Museumsarbeit, Bildungs- und Kulturreisen und vieles mehr fand seinen Ursprung im Hunsrücker Volksbildungsverein.   

Der festliche Rahmen wurde begleitet von Margareta Köllner, der jungen Sopranistin und Opernsängerin und dem  bekannten Hunsrücker Komponisten Carsten Braun am Piano.

Die Künstlergruppe präsentiert 60 Werke und Installationen zum Thema Paare in der ausnehmend viele Aspekte ihres künstlerischen Schaffens vertreten sind. Bei der Eröffnung der Ausstellung fand der Vorsitzende und Künstler Andreas, Armin Dorfey anerkennende Worte für die ausstellendenden Künstler/Künstlerinnen und Ihre Werke und unterstrich den ungezwungenen, harmonischen Ablauf der Festveranstaltung und der laufenden Ausstellung.

Die Ausstellung der Künstlergruppe des Hunsrücker Volksbildungsvereins Simmern e.V. ist noch bis Ende November im Neuen Schloss in Simmern/Hunsrück (Eingang TouristenInfo) zu besichtigen und zu genießen.        

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.