Hunsrücker Läuferabend wird zur Erfolgsgeschichte

Hunsrück/Nahe. Bei besten Leichtathletikwetter und mehr als 200 Startern, konnte man bei der LLG Hunsrück mehr als zufrieden sein mit dem Hunsrücker Läuferabend in der letzen Woche. Mit einem großen Engagement seitens der Vereinsmitglieder wurde von Mittwochmittag bis in die Nacht am Gelingen der Veranstaltung gearbeitet. Unterstützt wurde man wieder vom TuS Emmelshausen und Freunden des Vereins.

Die besondere Mischung aus Breiten-und Spitzensport trifft anscheinend den Nerv der Zeit. Klagen viele Veranstalter von Stadionsportfesten über nachlassende Zahlen, so erfährt der Läuferabend stetig wachsende Teilnehmerzahlen.  Woran das liegt mag vielseitige Gründe haben. Einer könnte am besonderen Flair der Veranstaltung liegen.  Nirgends sonst kommen sich so unterschiedliche Leistungsklassen so nahe. Man ist mittendrin statt nur dabei. Der Veranstalter ist bemüht die einzelnen Läufe dem jeweiligen Leistungsstand anzupassen. Ein weiterer Aspekt ist wohl der Tatsache geschuldet, dass auch sportartübergreifend gearbeitet wird. So nehmen die Fußballer der JFV Rhein-Hunsrück jedes Jahr daran teil.

Die gute Stimmung welche auch in der beflügelnden Musik im Stadionrund Unterstützung findet, trägt ihr Übriges dazu bei.  Mit insgesamt Drei leistungsstarken Meetingrekorden und zahlreichen persönlichen Bestleistungen war auch der sportliche Aspekt mehr als gut präsentiert. Die LLG Hunsrück freut sich schon jetzt, wenn es am 13. Mai 2020 heißt: "Auf die Plätze, fertig, los".

Ergebnisse und Fotos unter: www.llghunsrueck.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.