Kino-Museums-Nacht in Simmern

Hunsrück/Nahe. Am 30. Juli findet die Kino-Museums-Nacht in Simmern statt. Los geht‘s um 18.30 Uhr im Pro-Winzkino, gezeigt wird »Narziss und Goldmund« (D, 2020). Im Anschluss wartet kulinarisches und die Mittelalter-Ausstellung im Hunsrück-Museum.

Nachdem er von seinem gewalttätigen Vater in ein Kloster abgeschoben wird, gibt sich der junge Goldmund
ganz dem Glauben hin. Der gleichaltrige Narziss nimmt sich dem jungen Schüler an. Die harten Lehrjahre und die regelmäßigen Schläge der Lehrer schweißen die beiden Jungen eng zusammen. Diese Freundschaft wird auch dann noch bestehen, als sich Goldmund dazu entschließt, die Klostermauern zu verlassen und die Welt zu entdecken. Während Narziss weiter dem Glauben an Gott frönt, begibt sich Goldmund auf die Suche nach seiner Mutter und lernt in der großen weiten Welt Frauen, die Liebe und seine Leidenschaft für bildende Künste kennen. Doch das Schicksal treibt die beiden Männer einander immer wieder gegenseitig in die Arme...

Die im Jahr 1930 veröffentlichte Erzählung „Narziss und Goldmund“ ist das erfolgreichste Werk von Hermann Hesse. Vor dem Hintergrund des Mittelalters erzählt Hesse die Geschichte einer ungewöhnlichen Seelenverwandtschaft. Auch wenn Hesse seine Werke nicht verfilmt sehen wollte, wagte sich Regisseur und Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky (Der Fälscher) in enger Absprache mit der Hermann-Hesse-Gesellschaft an das ambitionierte Projekt. Und das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen.

Karten (25 Euro, exkl. Getränke) sind nur gegen Vorkasse erhältlich bei der Tourist-Info, Buchhandlung Schatzinsel und im Pro-Winzkino in Simmern.

Weitere Infos: Hunsrueck-Museum, Tel. 0 67 61 / 70 09 oder info@hunsrueck-museum.de sowie info@pro-winzkino.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.