Rhein-Mosel-Werkstatt eröffnet neue Betriebsstätte

Hunsrück/Nahe. Der Umzug wurde bereits im April vollzogen – heute, 30. August, fand die offizielle Eröffnung des Werkstatt-Neubaus in Simmern statt. Nach gut einem Jahr Bauzeit erstrahlen die beiden Gebäude der Zweigstelle der Rhein-Mosel-Werkstatt (RMW) „Im Boorstück“ in modernem Glanz. Diese bieten insgesamt 75 Werkstatt- sowie 12 Tagesstätten-Plätze für Menschen mit vorwiegend psychischer Beeinträchtigung.

Entstanden ist ein ein zweiteiliger Gebäudekomplex: Im vorderen Teil sind auf gut 500 Quadratmetern Verwaltung, soziale Dienste, Berufsbildungsbereich, Tagesstätte sowie eine Cafeteria untergebracht. Das hintere Gebäude beherbergt die Arbeitsbereiche Konfektionierung, Montage und Metallverarbeitung auf rund 2 000 Quadratmetern. Bauträger des sechs Millionen Euro teuren Projekts ist die Polytec Integrative GmbH, ein Tochterunternehmen der RMW. 

Zur Eröffnungsfeier waren zahlreiche Ehrengäste, auch aus der regionalen Politik gekommen. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Band "SIMS".

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.