Wochenmärkte-Treffen

Simmern. Das Regionalbündnis Soonwald-Nahe engagiert sich weiter für das Wohl der Wochenmärkte in der Region. In einem Treffen am 21. Januar in Bad Münster am Stein-Ebernburg sollen gemeinsam mit Beschickern und Veranstaltern Verbesserungsmöglichkeiten für die Märkte in der Region erarbeitet werden.

Das Regionalbündnis Soonwald-Nahe engagiert sich weiter für das Wohl der Wochenmärkte in der Region und lädt Marktbeschicker, -verantwortliche sowie -besucher ein zum Wochenmärkte-Treffen am Montag, 21. Januar, 18 Uhr, im Ebernburger Hof, Triftstraße 1, Bad Münster am Stein-Ebernburg.

Bei der Konferenz der Wochenmärkte im Oktober des vergangenen Jahres hatten sich erstmals die drei Marktgruppierungen im SooNahe-Land versammelt und Einschätzungen zusammengetragen, wo rund um die Wochenmärkte der Schuh drückt und wie alles gut werden könnte. In der Fülle der genannten Defizite und Anregungen für Verbesserungen steckt viel Stoff für eine weitere Arbeit zum Thema Wochenmärkte. So sind unter anderem angedacht eine Erstellung einer Datenbank mit Angaben zu den Beschickern in der Region und ein im Internet einsehbarer Kalender der regionalen Märkte. Des weiteren soll ein Interessenaustausch zwischen Beschickern und Verantwortlichen stattfinden und Maßnahmen erarbeitet werden, mit der auch kleine Wochenmärkte ein breites Angebot präsentieren können.

Das Regionalbündnis bittet um Anmeldungen bis zum Mittwoch, 16. Januar unter der Telefonnummer 0 67 52 / 9 14 51 81 oder per E-Mail post@regionalbuendnis.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.