Klaus Desinger

Gewinnlose "Leuchtende Kinderaugen" gezogen: Lions ermitteln Gewinner in der KSK

Idar-Oberstein. Die Weihnachtslosaktion des Lions Club Idar-Oberstein hat schon Tradition. Bereits seit 2014 werden Lose zu Gunsten bedürftiger Kinder verkauft.

Bilder
Lions Präsident Michael Keller bedankte sich bei der Glücksfee Betina Reiter, der zweiten Vorsitzenden des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße e.V.
V.l.n.r.: Leonhard Stibitz (KSK), Hans-Reiner Presser, Michael Keller (beide LCIO) Bettina Reiter(Dt. Edelsteinstraße), Steffen Sprenger,  Rolf Mundt, Fiepko Koolman (alle LCIO)

Lions Präsident Michael Keller bedankte sich bei der Glücksfee Betina Reiter, der zweiten Vorsitzenden des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße e.V. V.l.n.r.: Leonhard Stibitz (KSK), Hans-Reiner Presser, Michael Keller (beide LCIO) Bettina Reiter(Dt. Edelsteinstraße), Steffen Sprenger, Rolf Mundt, Fiepko Koolman (alle LCIO)

Foto: Leo Stibitz

Da steckt viel Herzblut in diesem Vorzeigeprojekt, worauf die Idar-Obersteiner Lions zu Recht stolz sind. Zunächst werden Spenden und Gewinne gesammelt. In diesem Jahr lag der Gegenwert bei beachtlichen 28.000 Euro. Dies führt dazu, dass die gesamten Einnahmen aus dem Losverkauf für den guten Zweck eingesetzt werden können. Druck, Layout und sonstige damit gekoppelte Kosten werden aus der Vereinskasse geschultert. Der Verkauf erfolgte über diverse Ausgabestellen wie Buchhandlungen und Praxen. Aber auch der persönliche Einsatz der Mitglieder zahlte sich aus. Mit Beginn der Adventszeit standen sie an sechs Tagen im Eingangsbereich des Globus Einkaufsmarktes und auch beim Weihnachtsmarkt auf Schloss Oberstein wurden zahlreiche Lose verkauft. Durch dieses wie immer vorbildliche Engagement konnten erstmals alle 3.000 Lose an den Mann bzw. an die Frau gebracht werden. Die Gewinnabschnitte wurden jetzt in den Räumlichkeiten der KSK Birkenfeld in einer Lostrommel deponiert und gut durchgemischt. Als Glücksfee fungierte einmal mehr Bettina Reiter, jetzt in ihrer Funktion als zweite Vorsitzende des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße e.V. Die Lions Mitglieder Rolf Mundt, Steffen Sprenger, Hans-Reiner Presser sowie Fiepko Koolman kontrollierten und dokumentierten den Ziehungsvorgang. 247 Mal durfte Bettina Reiter in die Lostrommel greifen, um die Gewinnlose zu ermitteln. Als Erstes zog sie dabei den Hauptpreis, einen Energiegutschein über 3.000 Euro. Für Lions Präsident Michael Keller war es eine Premiere. Er wohnte zum ersten Mal der Ziehung bei. Nach Abschluss der Gewinnermittlungszeremonie bedankte er sich bei Bettina Reiter und Leonhard Stibitz, als Vertreter der Kreissparkasse Birkenfeld, die sich ebenfalls mit einer Spende an dem Projekt beteiligt hatte. Die Nummern der Gewinnlose sind auf der Homepage des Lions Clubs (https://www.lions-io.de/aktuelles) zu finden und auch in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse ausgehängt.


Meistgelesen