Klaus Desinger

Investor für Autoteile Jakobs: 130 Mitarbeier können aufatmen

Idar-Oberstein. Nach Information des Insolvenzverwalters steht Investorenlösung für großen Autoteilehändler in Idar-Oberstein unmittelbar bevor
Bilder
Autoteile Jakobs bekommt einen Investor

Autoteile Jakobs bekommt einen Investor

Foto: Privat

Die zur insolventen Hess Gruppe gehörende Autoteile Jakobs GmbH & Co. KG wird voraussichtlich noch in diesem Monat durch einen Investor übernommen werden. Wie der Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Dr. Christoph Niering, Niering Stock Tömp, mitteilte, sollen entsprechende Verträge, die zum Erhalt aller acht Standorte und rund 130 Arbeitsplätzen führen werden, noch im Laufe des Monats unterschrieben werden. Das Insolvenzverfahren über den Autoteilehändler aus Idar-Oberstein mit acht Standorten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland wurde erst zum 1. Mai durch das zuständige Amtsgericht Köln eröffnet. "Es ist ein sehr gutes Zeichen, gerade für die rund 130 Mitarbeitenden, dass nunmehr ein finanzstarker Investor zur Verfügung steht, welcher kurzfristig den insolventen Geschäftsbetrieb dauerhaft fortführen wird", so der Insolvenzverwalter. Frühzeitig habe man in Absprache mit dem vorläufigen Gläubigerausschuss und der Geschäftsführung die Investorensuche eingeleitet, sodass schon mit Beginn des eröffneten Insolvenzverfahrens die Weichen für die Zukunft gestellt werden können.