Klaus Desinger

Jeder stirbt für sich allein

Als nächste Vorstellung im Rahmen ihres Theaterprogramms präsentiert die Stadt Idar-Oberstein das Schauspiel „Jeder stirbt für sich allein“ nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada. Die Produktion der Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus und des Euro-Studio Landgraf ist am Sonntag, 17. März, um 19.30 Uhr im Stadttheater Idar-Oberstein zu sehen.
Bilder

Den Überraschungs-Weltbestseller, der 2011 in den USA auf dieses
sensationelle Echo stieß, verfasste der gesundheitlich total zerrüttete Autor
Hans Fallada bereits 1946. In der Nervenklinik der Berliner Charité schrieb er
die rund 850 Manuskriptseiten von „Jeder stirbt für sich allein“ in nur dreieinhalb
Wochen. Drei Monate vor der Veröffentlichung starb er.
Karten gibt es beim WochenSpiegel


Meistgelesen