Klaus Desinger

Klinik: Besucher brauchen keinen tagesaktuellen Test mehr

Idar-Oberstein. Das Klinikum Idar-Oberstein lockert seine Zugangsbeschränkungen in größerem Umfang.

Bilder
Das Klinikum macht sich weiter locker.

Das Klinikum macht sich weiter locker.

Foto: Klaus Desinger

Aufgrund der aktuellen Entwicklung hatte sich die Leitung des Klinikums Idar-Oberstein in Absprache mit dem koordinierenden Zentrum, der Universitätsmedizin Mainz, dazu entschlossen, das geltende Besuchsrecht über die Weihnachtsfeiertage und Neujahr befristet bis zum 2. Januar 2023 zu erweitern. Die Klinikleitung teilt mit, dass ab 3. Januar 2023 bis auf Weiteres das gelockerte Besuchsrecht beibehalten wird. Bis zu drei Besucher pro Patienten sind weiterhin in der Zeit von 14 bis 18 Uhr täglich möglich. Jedoch ist kein tagesaktuelles negatives Testergebnis mehr erforderlich. Während des gesamten Aufenthaltes im Klinikum muss eine FFP-2-Maske getragen werden. Die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln gelten weiterhin. Die bisherigen Sonderregelungen für Eltern minderjähriger Kinder, in der Geburtshilfe und für Angehörige von Patientinnen und Patienten in einer palliativen Situation bleiben weiterhin bestehen und können jederzeit auf der Homepage des Klinikums unter www.io.shg-kliniken.de eingesehen werden.


Meistgelesen