Robert Syska

Knapp 70 Läuferinnen und Läufer sind beim Treppenlauf dabei

Idar-Oberstein. Am kommenden Sonntag, 18. September, wird in der Schmuckstadt die siebte Auflage des Idar-Obersteiner Felsenkirche-Treppenlauf  ausgetragen.
Bilder
Für die Kurzstrecke des Felsenkirche-Treppenlaufs hat Rainer Hagner zwei neue Pokal kreiert.

Für die Kurzstrecke des Felsenkirche-Treppenlaufs hat Rainer Hagner zwei neue Pokal kreiert.

Foto: Marathonteam Hagner

Insgesamt 67 hartgesottene Läuferinnen und Läufer, so der Stand nach Meldeschluss am vergangenen Sonntag, machen sich dann wieder auf, den steilen Anstieg zum Wahrzeichen der Stadt zu erklimmen.

29 Sportler gehen beim Kurzlauf an den Start, 38 beim Hauptlauf. Mit dabei sind beim Hauptlauf unter anderem bei den Damen die Vorjahressiegerin Lisa Lang und die Drittplatzierte Annika Wagner, bei den Herren Vorjahressieger Martin von Roeder und der Zweitplatzierte Martin Mayer. Beim Kurzlauf wird es auf jeden Fall keine Titelverteidigung geben, sowohl in der Damen- als auch der Herrenkonkurrenz sind die Vorjahresschnellsten nicht am Start.

Der Kurzlauf startet um 11 Uhr und geht über 5,3 Kilometer mit 300 Stufen und 238 Höhenmeter. Der Hauptlauf startete um 12 Uhr, er geht über 8,3 Kilometer mit 420 Stufen und 453 Höhenmeter. Start und Ziel ist jeweils am Marktplatz Oberstein unterhalb der Felsenkirche. Von hier aus gehen die Teilnehmer auf die Strecke, die durch die Obersteiner Innenstadt und den Schlossberg hoch führt. Neben der sportlichen Herausforderung ist die Streckenführung mit wunderbaren Ausblicken das Besondere an diesem Wettbewerb.

Während der Rennen wird wie immer Leichtathletik-Experte Heinz Hofmann die Besucher mit Fakten und Anekdoten zu den Teilnehmern versorgen. Die Siegerehrung wird von der Deutschen Edelsteinkönigin Bettina Reiter unterstützt. Für die schnellste Läuferin des Hauptlaufes kreiert Michael Weis von Emil Weis Opale aktuell einen neuen Wanderpokal. Dieser wird aus einer beleuchteten Bergkristall-Stufe bestehen, die derzeit von Graveur Michael Peuster den letzten Schliff erhält. Für die schnellste Läuferin und den schnellsten Läufer des Kurzlaufs hat Organisator Rainer Hagner jetzt ebenfalls Pokale in petto. Sie bestehen aus einem Schiefersockel mit dem Emblem des Treppenlaufs in Edelstahl.