kdd

Not-OP: Schrecklicher Messer-Unfall

Eine 57-jährige Frau hatte gegenüber der Polizei am Kirner Bahnhof geparkt. Ein Bekannter hatte ihr zuvor etliche Gastronomiemesser geschärft. Diese deponierte sie in einem Stoffbeutel auf dem Fahrersitz. Als sie nach Arbeitsende eilig in ihr Fahrzeug einstieg hatte sie offenbar nicht mehr an die Messer gedacht bzw. diese in der Dunkelheit nicht wahrgenommen.
Bilder

Als sie auf dem Fahrersitz Platz nehmen wollte, drangen drei hochkant in dem Beutel stehende Fleischermesser in den Rückenbereich der Geschädigten ein. Hilfesuchend lief sie direkt zur nur 20 Meter entfernten Polizei, wo sie im Eingangsbereich zusammenbrach. Die Beamten leisteten sofort erste Hilfe und versuchten die starke Blutung zu stoppen. Der herbeigerufene Rettungsdienst und der Notarzt übernahmen dann die weitere Versorgung. Die Geschädigte wurde in das Klinikum Idar-Oberstein verbracht und dort notoperiert. Zwischenzeitlich besteht aber keine Lebensgefahr mehr.

 


Meistgelesen