Klaus Desinger

Ohlala - was für ein Festival!

Bad Sobernheim. Das Kulturforum veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Freilichtmuseum das „Festival Ohlala!“.
Bilder
Ohlala-Festival in Bad Sobernheim

Ohlala-Festival in Bad Sobernheim

Foto: Agentur

Dafür konnte das bekannte Ensemble Compagnie Pas de Deux (www.pas-de-deux.ch) aus der Schweiz gewonnen werden. Das Programm vom 9. bis 19. Juni besteht aus fünf öffentlichen Aufführungen von Pas de Deux mit den Stücken „Die Glücksgeige“, „Die unbekannte Insel“, „Ein Märchen aus der Wunderkiste“ und „Souvenirs“. Es wird ergänzt durch drei Gastensembles: Judith Bach kommt mit ihrem Programm „Claire alleene“, Wortkünstler Peter Spielbauer mit „Pitsch Göng“ und die preisgekrönte Compagnia Baccalà mit ihrem Programm „Oh Oh“. Musikalische Ergänzungen erwartet die Zuhörer bei Mariama and friends, die in einer weiteren Kooperation mit dem Kulturverein »KinO« aus Odernheim zustande gekommen ist. Am letzten Samstagabend hören die Gäste ein Konzert der Gruppe „Mallalatett«. Zusätzlich zu den öffentlichen wird es Schulaufführungen geben. Am Donnerstag, 6. und Freitag, 7. Juni, jeweils 10 Uhr, sind Kids und Jugendliche eingeladen, die Vorstellungen kostenlos zu besuchen. Auch Kinder aus der Ukraine sind herzlich willkommen, können die Stücke auch ohne Kenntnisse der deutschen Sprache verstanden und erlebt werden. Das Festival ist möglich durch die großzügige Unterstützung der Bürkle-Stiftung und des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Alle Aufführungen finden auf der Bühne des Zirkuszeltes der Compagnie Pas de Deux statt, das auf der Wiese kurz hinter dem Eingang des Museums aufgebaut wird. Besucher, die ausschließlich das Festival besuchen möchten, müssen keinen gesonderten Eintritt ins Museum bezahlen. Infos: www.festival-ohlala.de