Seitenlogo
Mario Zender

Sternsinger sammeln für Kinder in Amazonien

Insgesamt 21 Kinder waren in Bruttig-Fankel als Sternsinger unterwegs.

Insgesamt 21 Kinder waren in Bruttig-Fankel als Sternsinger unterwegs.

Bild: Zender

Insgesamt 21 Kinder waren in Bruttig-Fankel als Sternsinger unterwegs.

Video: Zender

Kreis. In vielen Ortschaften sind heute die Sternsinger unterwegs. Wie hier in Bruttig-Fankel sammeln die Mädchen und Jungen für Kinder in Amazonien.
Unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“ stehen die Bewahrung der Schöpfung und der respektvolle Umgang mit Mensch und Natur im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2024. Brandrodung, Abholzung und die rücksichtslose Ausbeutung von Ressourcen zerstören die Lebensgrundlage der einheimischen Bevölkerung der südamerikanischen Länder Amazoniens. Dort und in vielen anderen Regionen der Welt setzen sich Partnerorganisationen der Sternsinger dafür ein, dass das Recht der Kinder auf eine geschützte Umwelt umgesetzt wird.
Die Aktion Dreikönigssingen 2024 bringt den Sternsingern nahe, vor welchen Herausforderungen Kinder und Jugendliche in Amazonien stehen. Sie zeigt ihnen, wie die Projektpartner der Sternsinger die jungen Menschen dabei unterstützen, ihre Umwelt und ihre Kultur zu schützen. Zugleich macht die Aktion deutlich, dass Mensch und Natur am Amazonas, aber auch hier bei uns eine Einheit bilden. Sie ermutigt die Sternsinger, sich gemeinsam mit Gleichaltrigen aller Kontinente für ihr Recht auf eine gesunde Umwelt einzusetzen.

Weitere Nachrichten aus Kreis Cochem-Zell
Meistgelesen