Seitenlogo
Jutta Kruft

Theater-Spaß in der Kindertagesstätte Lutzerath

V.l.: Bürgermeister Alfred Steimers (3. v. l.) und Westenergie-Kommunalmanager Thomas Hau (4. v. l.) freuen sich zusammen mit den Erzieherinnen und Kindern der Kita über die neue Theaterkiste.

V.l.: Bürgermeister Alfred Steimers (3. v. l.) und Westenergie-Kommunalmanager Thomas Hau (4. v. l.) freuen sich zusammen mit den Erzieherinnen und Kindern der Kita über die neue Theaterkiste.

Bild: Foto: Westenergie

Lutzerath. Große Überraschung in Lutzerath: Die Kinder der Kindertagesstätte Lutzerath konnten sich heute über eine Theaterkiste von Westenergie freuen. Und die robuste Kostümkiste hat es in sich: Sie enthält unterschiedliche Tierkostüme und zahlreiche andere Accessoires. Auf diese Weise können die Kinder ihre eigenen Theaterstücke erfinden und nachspielen und sich beispielsweise als Marienkäfer, Löwe oder König verkleiden. Der Energiedienstleister und Infrastrukturanbieter Westenergie stellte die robuste Theaterkiste im Wert von 750 Euro im Rahmen eines Sponsorings zur Verfügung. Heute brachten Alfred Steimers, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen, und Thomas Hau, Kommunalmanager von Westenergie, die prall gefüllte Verkleidungskiste in der Kindertagesstätte vorbei.
„Die Theaterkiste soll den Kindern eine zusätzliche Möglichkeit bieten, miteinander zu spielen und sich auszuprobieren. Wir freuen uns, dass die Theaterkiste einen so guten Anklang bei den Kindern gefunden hat“, erklärte Westenergie-Kommunalmanager Thomas Hau.
Begeistert von der Verkleidungskiste zeigte sich auch Alfred Steimers, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen: „Die Theaterkiste ist eine tolle Möglichkeit für Kinder, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Zusätzlich unterstützt das Theaterspielen die Entwicklung des Sozialverhaltens und fördert die Sprache, Kreativität und Motorik der Kinder. Eines ist sicher: Mit dieser Kiste wird es in der Kita noch ein bisschen bunter und lustiger. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Westenergie für die Bereitstellung der tollen Kostüme.“
Neben der Energieversorgung engagiert sich Westenergie in ihren Partnerkommunen traditionell in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Klimaschutz und Bildung. Mittels Sponsorings und Kooperationen unterstützt das Unternehmen sowohl kleine Initiativen als auch große Vereine, um mit den Menschen vor Ort auch auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Allein über die Mitarbeitendeninitiative „Westenergie aktiv vor Ort“ konnten bereits mehr als 11.000 ehrenamtliche Projekte umgesetzt werden.

Weitere Nachrichten aus Kreis Cochem-Zell
Meistgelesen