Seitenlogo
Simone Wunder

Wandertour des TuS Pommern ins „Hohe Venn“.

Die diesjährige Wandertour des TuS Pommern war ein voller Erfolg.

Die diesjährige Wandertour des TuS Pommern war ein voller Erfolg.

Bild: privat

Pommern. Mit einem üppigen Frühstück und einer anschließenden Wanderung auf dem Westwallweg am „Schwarzen Mann“ bei Prüm in der Schneifel begann die diesjährige Wandertour des TuS Pommern. Danach ging es weiter nach Bütgenbach in Ostbelgien. Hier wohnten alle 20 Teilnehmer unter einem Dach in einem komfortablen Ferienhaus, was für die Gruppe eine neue, aber sehr positive gruppendynamische Erfahrung war.
Bei sehr kühler Witterung startete am Freitag die erste Wanderung am „Signal de Botrange“, mit fast 700 Metern die höchste Erhebung von ganz Belgien, durch das „Hohe Venn“ und endete mit dem Besuch einer Craftbier-Brauerei. Weniger anstrengend aber nicht weniger eindrucksvoll war am zweiten Tag die Wanderung rund um den Bütgenbacher Stausee.
Insgesamt waren alle begeistert, nicht zuletzt, weil es bis in diese wunderschöne Eifellandschaft gar nicht so weit weg ist.

Weitere Nachrichten aus Kreis Cochem-Zell
Meistgelesen