Seitenlogo
Frederik Scholl

Erster CSD in Euskirchen: gegen Ausgrenzung und Diskriminierung

Euskirchen. Euskirchen setzt am Freitag, 17. Mai mit einem Aktionstag und dem ersten "Pride-Umzug ein Zeichen.

Anlässlilch des Internationalen Tages gegen Homo-, Bi-, Inter und Transphobie (IDAHOBIT) findet am Freitag, 17. Mai, 12 bis 22 Uhr, in Euskirchen wieder ein Aktionstag auf dem Klosterplatz statt. Höhepunkt des Tages wird der erste »Christopher-Street-Day« (CSD) in Euskirchen sein.

Der Aktionstag wird unter dem Motto »Zusammenrücken statt Rechtsruck – nie wieder ist jetzt« stehen. »Rechtspopulistische Parteien und Organisationen gewinnen in Deutschland und anderen europäischen Ländern an Einfluss und schüren Vorurteile und Hass. Davon ist auch die queere Community betroffen. Daher ist es wichtig, gemeinsam für Menschenrechte einzustehen und zusammenzurücken. Wir treten gemeinsam für eine freie, vielfältige Gesellschaft ein und rufen auf, mit uns an diesem Tag ein starkes Zeichen zu setzen«, erklären die Veranstalter und teilnehmenden Organisationen, Personen und Gruppen ihr gemeinsames Ziel.

Die Schirmherrschaft über den Aktionstag haben Markus Ramers, Landrat des und Euskirchens Bürgermeister Sacha Reichelt übernommen. » Der IDAHOBIT ist weltweit ein wichtiges Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Ich freue mich, dass wir auch in Euskirchen ein deutliches und buntes Zeichen setzen«, erklärt Markus Ramers. Auf die Wichtigkeit eines solchen Aktionstages weist auch Sacha Reichelt hin: »Jüngste Ereignisse zeigen leider wie notwendig ein solcher Tag nach wie vor ist. Vielfalt ist richtig und wichtig und ganz sicher nichts, wovor man Angst haben muss.«

Der IDAHOBIT in Euskirchen beginnt am Freitag, 17. Mai, 12 Uhr mit der Eröffnung der Infostände auf dem Klosterplatz. Zahlreiche Institutionen, Organisationen und Parteien werden dort informieren. Zeitgleich wird das Bühnenprogramm beginnen. Vorab, um 11.30 Uhr wird die Trommelgruppe Kalebass, alle für den Start des IDAHOBIT zusammentrommeln.

Auf der Bühne werden über den Nachmittag verteilt unter anderem die Euskirchener Band »Lautstärke«, Stephan Brings, E-Aldi, Drehorgen-Simon und Carlas Drehorgelmusik, Dieva, die Pink-Poms, Manifold Sound, Diva Agatha, Ottilia, Wolfgang Hildebrand auftreten. Moderiert wird das Programm von Schauspieler Stephan Hellweg und Entertainer Fraenkie Rudloff.

Um 15 Uhr pausiert das Bühnenprogramm dann für den CSD-Umzug durch die Innenstadt. »Mehr als 40 teilnehmende Gruppen haben sich bisher für den Pride-Umzug angemeldet«, freut sich Mit-Organisator Winfried Kubitza-Simons. Nach dem Umzug, gegen 17 Uhr wird das Bühnenprogramm auf dem Klosterplatz fortgesetzt.

»Unser Pride-Tag ist auch Familientag, deshalb gibt‘s neben zahlreichen Infoständen auch ein buntes Familienprogramm. Die Jugendhilfe Einrichtung ‚Krach‘ wird mit einem Spielmobil vor Ort sein. Für Familien haben wir außerdem Kinderschminken, einen Luftballon-Stand, einen Popcorn Stand, ein Kinderkarussell und einen Button-Stand organisiert«, sagt Mit Organistator Winfried Kubitza-Simons.

Queerer Stammtisch Euskirchen

Der queere Stammtisch ist ein Angebot, das sich an alle queeren Menschen im Kreis Euskirchen richtet. der Stammtisch trifft sich regelmäßig jeden zweiten Samstag im Monat um 18:33 Uhr im Le Journal, Rathausstr. 4, 53879 Euskirchen. Hier kann man sich in entspannter Runde kennenlernen, austauschen und vernetzen. Aktuelle Informationen zum Stammtisch sowie unseren Veranstaltungen veröffentlicht der Stammtisch jeweils über unsere Social-Media-Kanäle und Chat-Gruppen. Infos: queer-eu@gmx.de

Sports-Free-Day am 17. Mai

Ebenfalls am 17. Mai findet ein »Sports-Free-Day« statt. Dieser dient als erstes Angebot, sich als Sportler öffentlich und in einer Gruppe zu outen. »Keine Person ist alleine!« hat Initiator Marcus Urban zum Motto von »Sports Free« erklärt. Das Angebot richtet sich an Sportlerinnen und Sportler Vereinsfunktionärinnen und -funktionäre, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter und an Trainerinnen. »Es ist überhaupt kein Thema mehr, ob man homo- oder heterosexuell ist. Aber im Fußball hat sich das eben noch verhärtet. Das ist so geblieben. Allerdings ist es am Bröckeln«, sagt Marcus Urban.

Mit der Kampagne möchten er und seine Mitstreiter das Coming-out auf einer digitalen Plattform vorbereiten. Mehrere Bundesligisten haben schon hohe Beträge für »Sports Free« gespendet oder zugesagt. Homosexualität sei im Männerfußball noch immer oft ein Tabu, so Urban.

»Die Amazon-Doku ‚Das letzte Tabu‘ beleuchtet das Thema und zeigt Fortschritte aber auch Barrieren«, erklärt der Initiator. Weiterhin soll nach Bestreben der Initiative der 17. eines jeden Monats zum weltweiten »Sports Free Day« erklärt werden. Diese Kampagne wird auf dem Klosterplatz durch Jo Ecker (Träger Bundesverdienstkreuz) von der Initiative »Fussballvereine gegen Rechts« unterstützt. Infos zur Kampagne unter www.diversero.org/de/kampagnen/sports-free-coming-out-im-profisport

Bühnenprogramm:

11.30 Uhr: Trommelgruppe Kalebass: »Trommelt alle Zusammen«;

12 Uhr: Eröffnung durch das Orga-Team des Aktionstages;

12.05 Uhr: Drehorgel-Simon und Carlas Drehorgelmusik;

12.20 Uhr: Moderation

12.25 Uhr: Versteigerung des Bildes »Ehe für Alle« des Künstler Andre Boexkes und Moderation

12.40 Uhr: Auftritt Stephan Brings

13.05 Uhr: Moderation

13.10 Uhr: Band Euskirchener Musik

13.35 Uhr: Moderation

13.40 Uhr: Dieva

14.05 Uhr: Ansprache von Landrat Markus Ramers und Bürgermeister Sacha Reichelt und Moderation

14.20 : Pink Poms

14.30 Uhr Moderation

14.35 Uhr: E-Aldi

14.55 Uhr: Ansprache und Belehrung zum CSD-Umzug (Pride-Umzug als Demonstration) durch die Veranstaltungsleitung

15 Uhr: Aufstellung und Start des »Christopher-Street-Days (CSD-Umzugs). Unterbrechung des Aktionstages / Stände ruhen bis zum Ende des Umzugs.

16.30 Uhr: Moderation

16.45 Uhr: Manifold Sound (Band)

17.15 Uhr: Moderation und Scheckübergabe an Omas gegen Rechts, Spendenübergabe an »positivhandeln«

17.35 Uhr: Pink Poms

17.45 Uhr: Moderation

17.55 Uhr: »Diva Agata«

18.25 Uhr: Moderation

18.35 Uhr: E-Aldi

19.05 Uhr: Moderation und Showblock mit Fraenkie Rudloff

19.20 Uhr: Wolfgang Hildebrand

19.50 Uhr: Moderation

20 Uhr: »Ottilia«

20.30 Uhr: Moderation

20.45 Uhr: bis Ende: »Lautstärke« (Band)

Moderiert wird das Bühnenprogramm von Schauspieler Stephan Hellweg Entertainer Fraenkie Rudloff

 

 

 

 

 

 


Meistgelesen