Seitenlogo
Jutta Kruft

Das BVJ der Carl-Burger-Schule Mayen setzt auf Prävention!

Projekttag zum Thema „Gewaltprävention" an der BBS.

Projekttag zum Thema „Gewaltprävention" an der BBS.

Bild: BBS

Mayen. Bereits zum wiederholten Mal fand am 14. Mai 2024 an der Carl-Burger-Schule in Mayen für das Berufsvorbereitungsjahr ein Projekttag zum Thema „Gewaltprävention“ statt. Wie bereits in den letzten Jahren wurde der Workshop von Klaus Ulrich Feldmeier geleitet. Der Fachwirt für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung schaffte es auch in dieses Mal wieder, den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern mit seiner Art Dinge zu vermitteln, sie zu packen und anzusprechen.
Schnell wurde in der sehr heterogenen Gruppe klar, dass für die meisten der Anwesenden der Fokus für den Tag auf dem Thema „Selbstverteidigung“ liegen sollte. Feldmeier konnte den Schülerinnen und Schülern mit Hilfe des „Eisbergmodells“ ansprechend erklären, dass jeder in der Gruppe unterschiedliche Erfahrungen mitbringt, die überwiegend unter der Wasseroberfläche schwimmen. Was man tatsächlich von seinem Gegenüber sehen/ wahrnehmen kann, ist nur ein minimaler Teil, deshalb reagieren Menschen auf Gewalt- oder Gefahrensituationen unterschiedlich, so dass man Reaktionen oftmals nicht abschätzen kann.
Aus diesem Grund setzt Klaus Ulrich Feldmeier eher auf Prävention. Durch Präventionstechniken können Gefahrensituationen häufig entschärft oder gar abgewendet werden. Eindrucksvoll wurde den Schülerinnen und Schülern gezeigt, welche bedeutende Wirkung dabei die Körpersprache und auch die Stimme haben kann. Die Inhalte wurden darüber hinaus durch Übungen und Methoden vertieft, die den Teilnehmenden praktische Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelten.
Dem Wunsch der Teilnehmer entsprechend stellte Feldmeier gegen Ende, mit der Unterstützung einiger Schüler, noch Selbstverteidigungstechniken vor, die in Gefahrensituationen helfen können. Außerdem gab es noch wichtige Tipps, wie man sich im Ernstfall Hilfe und Unterstützung holen kann.
Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmenden von Feldmeier eine Urkunde. Stolz wurde diese jeweils entgegen gegengenommen.
Alle waren sich einig, dass der Tag eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag war und dass man wichtige Dinge aus dem Tag mitnehmen konnte, die einem in zukünftigen Situationen, die sicherlich jedem in irgendeiner Form begegnen können, hilfreich sind.

Weitere Nachrichten aus Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen