Seitenlogo
Jutta Kruft

Hausener KFD-Frauen brillierten beim bunten Fastnachts-Kaffee

Beste Stimmung bei den Hausener KFD-Frauen.

Beste Stimmung bei den Hausener KFD-Frauen.

Bild: privat

Mayen. Pünktlich um 14:11 begrüßte Josi Siewert mit „Hausen Helau“ viele Frauen im Pfarrheim in der Brunnenstraße. Mir dem Lied „Mir feieren Fasenacht en Hause“ startete die diesjährige Sitzung. Anschließend führte Marlene Sesterhenn mit Humor und Witz durch das weitere Programm. Höhepunkt 1 war eine „Hutparade der besonderen Art“ von den Vorstandsfrauen. Alle Modelle wurden von den Frauen selbst angefertigt. „Pater“ Elfriede Molitor und „Nonne“ Mechthild Cron machten nach einer Schneewanderung Rast in einer Berghütte. Als „Zwiebelsfrau“ wusste Elsbeth Anz viel über Lauch, Sellerie und Zwiebeln zu berichten. Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch von Prinzessin Martina und Prinz Peter V. mit Gefolge. Jede Besucherin wurde vom Prinzen mit seinem privaten Prinzenorden ausgezeichnet. Prinz Peter hatte viel Zeit mitgebracht und schunkelte und sang mit den Hausener Frauen. Die 1. Husarenkadettenkompanie überraschte tanzend als „wilde Äffchen“! Nach der Musik der „Neuen deutschen Welle“ zeigt die 2. Kadettenkompanie ihren Tanz. Dank sprach Marlene Sesterhenn den Trainerinnen Manuela Klein und Heike Fong aus. Im Gespräch“ Bat hass dau jesooht“ überwanden Elfriede Molitor als Kellner, Marlene Sester-henn und Josi Siewert als Ehepaar ihre alltäglichen Hör-Schwierigkeiten in einem Gasthaus. Bei Kaffee, Kuchen, Schnittchen und Flüssigem ging der Nachmittag wieder viel zu schnell vorbei. Fazit: „Bat woor et widder schön bai da Frauengemeinschaft en Hause!“ Hinweis: Am 28. Februar findet um 16:00 Uhr im Pfarrheim das traditionelle Heringsessen statt.

Weitere Nachrichten aus Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen