Seitenlogo
Jutta Kruft

Konzert der „Klingenden Vordereifel“ fand großen Anklang

Baar. Am Sonntag, 24. März 2024 lud der ausrichtende Musikverein „St. Valerius“ Baar in die Mehrzweckhalle nach Baar-Wanderath ein, um das Publikum von mehr als 200 Gästen mit einem vielseitigen Musikprogramm, das von klassischen Stücken bis zu modernen Kompositionen reichte, zu begeistern. Das Verbandsgemeindeorchester der Verbandsgemeinde Vordereifel, in diesem Jahr bestehend aus über 30 Musikerinnen und Musikern der Musikvereine „St. Valerius“ Baar, „Harmonie“ Langenfeld, „Burgkapelle“ Monreal, „Waldecho“ Nachtsheim und „Eifelperle“ Weiler, sowie 3 weiteren unterstützenden Musikerinnen und Musikern aus Nachbargemeinden, freute sich über den großen Andrang und zog das Publikum von Anfang an in seinen Bann. Unter der Leitung des Ehrendirigenten des Musikvereins „St. Valerius“ Baar, Herrn Günther Bast, gelang es dem Orchester, den Zuhörern einen tollen Nachmittag voller musikalischer Höhepunkte zu bescheren.
Die Altersstruktur des Orchesters war äußerst gemischt, reichend von 12 bis 72 Jahren, was die Vielfalt und den Zusammenhalt innerhalb der Musikvereine eindrucksvoll zeigte. Die Stimmung war von Beginn an großartig, und die Zuhörer genossen den Nachmittag in vollen Zügen.
Zu Beginn begrüßte Stefan Brischwein als Vertreter des ausrichtenden Musikvereins „St. Valerius“ Baar die Gäste herzlich, gefolgt von Erwin Augel (Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Baar) und Alfred Schomisch (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vordereifel) sowie dem Ersten Kreisbeigeordneten, Pascal Badziong, die einige Worte an das Publikum richteten.
„Das gemeinsame Musizieren ist ein wichtiger Teil der kulturellen Vielfalt in der Verbandsgemeinde Vordereifel und Sie alle, liebe Musikerinnen und Musiker, beweisen mit Ihrem Können immer wieder, dass die Musik Menschen verbindet, Herzen berührt und uns fürs Leben prägt“, so Alfred Schomisch bei seiner Ansprache.
Das bunt gemischte Publikum zeigte sich am Ende des Konzerts mit stehenden Ovationen für die Leistung des beeindruckenden Orchesters dankbar und forderte eine Zugabe, die gerne gespielt wurde. Spätestens bei dem Titel „My Way“ von Frank Sinatra, riss es den letzten Zuhörer von seinem Platz.
Der Eintritt zum Konzert war frei, jedoch wurde eine Spendentuba aufgestellt, deren Erlös sowie die Einnahmen aus dem Getränke- und Speisenverkauf dem Hilfefonds der Verbandsgemeinde Vordereifel, der „Martinshilfe“, zugutekommt. Die Martinshilfe unterstützt unverschuldet in Not geratene Menschen in der Verbandsgemeinde Vordereifel und leistet damit eine wichtige Hilfe in schwierigen Lebenssituationen.
Ein besonderer Dank gilt auch der VR Bank RheinAhrEifel eG, die dieses Konzert großzügig unterstützt hat.

Weitere Nachrichten aus Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen