Stefan Pauly

Angsten leitet neue Innung

Bilder
Vorstandsmitglieder der neuen Baugewerks-Innung Rhein-Mosel-Eifel (v. l.): Markus Wolf, Dirk Geiermann, Dirk Hiester, Marco Beckermann, Obermeister Rainer Angsten, Udo Hennen, Wilhelm Hermes, Michael Kohns, Martin Krämer und Peter Brand.

Vorstandsmitglieder der neuen Baugewerks-Innung Rhein-Mosel-Eifel (v. l.): Markus Wolf, Dirk Geiermann, Dirk Hiester, Marco Beckermann, Obermeister Rainer Angsten, Udo Hennen, Wilhelm Hermes, Michael Kohns, Martin Krämer und Peter Brand.

Foto: privat

Welling. Die Baugewerks-Innungen Rhein-Mosel-Eifel und Cochem-Zell haben fusioniert.Die Handwerksunternehmer der beiden Baugewerks-Innungen haben sich zusammengeschlossen. 49 Vollmitglieder hat die neue, nunmehr fusionierte Baugewerks-Innung Rhein-Mosel-Eifel. Offiziell beschlossen und ins Leben gerufen wurde der Zusammenschluss jetzt im Hotel-Restaurant »Zur Post« in Welling.

Ein größeres Netzwerk für die Mitglieder, ein reduzierter Verwaltungsapparat und stärkeres Auftreten gegenüber der Politik: Zusammengefasst sind dies die wichtigsten Vorteile, die der Obermeister Rainer Angsten in der Fusion sieht. »Diesen Zusammenschluss haben wir über Jahre hinweg immer wieder diskutiert. Ich freue mich, dass es nun soweit ist, denn ich sehe große Vorteile darin, dass durch den Zusammenschluss beider Innungen dies nun eine komfortable Größe ist, um als leistungsstarke Organisation in der Öffentlichkeit aufzutreten«, so Angsten.

Der Diplom-Ingenieur aus Mittelstrimmig, der einstimmig zum Obermeister gewählt wurde, leitete zuvor die Baugewerks-Innung Cochem-Zell. Als stellvertretende Obermeister gewählt wurden Dirk Hiester aus Zilshausen und Martin Krämer aus Kruft. Lehrlingswart ist Michael Kohns aus Andernach. Weiterhin im Vorstand sind Wilhelm Hermes aus Löf, Alois Helf aus Urmitz, Dirk Geiermann aus Polch, Marco Beckermann aus Koblenz, Markus Wolf aus Blankenrath, Christian Ahnen aus Senheim, Udo Hennen aus Kaisersesch und Peter Brand aus Bullay. Ehrenobermeister sind Manfred Uhrmacher aus Koblenz und Helmut Brand aus Bullay. Ehrenobermeister der neuen Innung ist Alfred Theisen. »Der Zusammenhalt unter den Innungsmitgliedern war mir immer besonders wichtig«, schildert er im Rückblick. Eindrücklich habe sich dieser Teamgeist etwa im Rahmen der Ahrflut gezeigt, als die Innung spontan 10.000 Euro an die flutgeschädigten Kollegen spendete. Zudem wurde Wolfgang Mölich verabschiedet, der viele Jahre im Vorstand tätig war.

Obermeister Rainer Angsten möchte die Vorteile einer Innungsmitgliedschaft bekannter machen und ebenso die Chancen, die sich jungen Menschen im Baugewerbe bieten können.

Info im Internet unter: www.fachhandwerk.de