stp

Asphalt wird gegen Pflaster ausgetauscht

Zurzeit werden Teilflächen der Oberflächenbefestigung der Mayener Marktstraße abschnittsweise saniert, die vom Mayener Künstler Udo Weingart gestaltet wurde und mittlerweile große Schäden aufweisen.
Bilder

Die Lieferung des bunten Pflasters für den Abschluss der Sanierungsarbeiten in der Marktstraße erfolgt später als ursprünglich angedacht. Damit die Passanten die Flächen trotzdem mit möglichst wenig Einschränkungen nutzen können und der Zeitplan für die Baumaßnahme eingehalten werden kann, wird derzeit von der ausführenden Firma der Untergrund entsprechend hergestellt und mit einer Asphaltdecke abgedeckt. Sobald die bunten Pflastersteine geliefert sind, wird der Asphalt entfernt und durch das bunte Pflaster analog dem vorherigen Muster ersetzt. Der Stadt Mayen entstehen in diesem Zusammenhang keine Mehrkosten, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung. "Ich bitte alle Anlieger, Geschäftstreibende und Kunden in unserer Innenstadt um Verständnis für diese notwendige Maßnahme", so Oberbürgermeister Wolfgang Treis. "Jede Sanierung ist mit Einschränkungen verbunden, aber auch notwendig, damit unsere Stadt attraktiv bleibt. In gut zwei Monaten werden wir uns an einer neuen und schöneren Fußgängerzone mit weitaus weniger Barrieren erfreuen können. Fußgänger können sich dann erheblich bequemer und sicherer in diesem Bereich als vorher bewegen ", gibt der Stadtchef einen Ausblick. Ein detaillierter Plan, der die einzelnen Sanierungsabschnitte zeigt, ist unter www.mayen.de verfügbar.  Foto: Pauly