stp

"Blutmond" über der Eifel

Wer am Montagmorgen, 21. Januar, um 6 Uhr in den Himmel schaute ist mit einem besonderen Schauspiel belohnt worden.
Bilder

Ein sternenklarer Himmel und Temperaturen um -9 Grad waren die Rahmenbedingungen für den auch als "Blutmond" bezeichnete Mondfinsternis. Das seltene Naturphänomen wird erst 2028 wieder zu sehen sein. Foto: Walz