jk

Brennendes Auto und umgestürzter Lkw

Am Dienstagmorgen, 27. Juni, musste die Freiwillige Feuerwehr Ochtendung gleich zwei größere Einsätze abarbeiten.
Bilder

Um 7.30 Uhr erklang der erste Alarm mit Einsatzstichwort PKW-Brand A48 Anschlussstelle Ochtendung L112 Fahrtrichtung Koblenz. Die Feuerwehrleute konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Bereits um 08:15 Uhr übernahm die Straßenmeisterei die Einsatzstelle zur Reinigung. Kaum eingerückt ertönte der Alarm ein weiteres Mal. Gegen 09.10 Uhr wurden die Kameraden zu einem Ochtendunger Industriegelände gerufen, auf dem ein Lkw umgestürzt war. Der Fahrer war eingeschlossen, wurde von den Wehrleuten zügig geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren die Feuerwehr Ochtendung, die Gefahrstoffgruppe Polch, die Feuerwehreinsatzzentrale und der Führungsdienst der Verbandgemeinde Maifeld mit insgesamt  17 Feuerwehrkräften. Foto: privat