Dank für Arbeit im kommunalen Schnelltestzentrum

Das kommunale Schnelltestzentrum in Mayen-Hausen schließt am Donnerstag, 15. Juli. Oberbürgermeister Dirk Meid hat sich jetzt bei allen Helferinnen und Helfern für ihren monatelangen, unermüdlichen Einsatz bedankt.
Bilder
Oberbürgermeister Dirk Meid (2. v. r.) bedankte sich bei einigen Helfern und Helferinnen stellvertretend für alle, die im Schnelltestzentrum tätig waren.

Oberbürgermeister Dirk Meid (2. v. r.) bedankte sich bei einigen Helfern und Helferinnen stellvertretend für alle, die im Schnelltestzentrum tätig waren.

Rund 40 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Mayen und 20 Soldatinnen und Soldaten der Oberst-Hauschild-Kaserne in Kürrenberg waren an sechs Tagen in der Woche im Einsatz. Dazu ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die eines der ersten kommunalen Schnelltestzentren in der Region unterstützten. "Im Hausener Bürgerhaus wurden seit dem 8. März rund 6.500 Bürgerinnen und Bürger der Stadt und aus dem Umland getestet", so Oberbürgermeister Dirk Meid. "Für diesen Einsatz möchte ich im Namen der Stadt Mayen Danke sagen." Das kommunale Schnelltestzentrum schließt am Donnerstag, 15. Juli, seine Türen. Allen Bürgerinnen und Bürgern stehen weiterhin diverse Einrichtungen in der Stadt für Testungen zur Verfügung. Weitere Informationen unter: www.mayen.de/schnelltest. Foto: Jaqueline Blang/Stadt Mayen