stp

Das Prinzenpaar ist gekrönt

Jetzt ist das Mayener Prinzenpaar auch offiziell im Amt. Mit der Krönung durch Alte Große-Präsident Christoph Schwab haben Prinz Guido I. und Prinzessin Elisabeth alle Insignien der "Macht".
Bilder

Es war der Abend an dem traditionell die Tränchen kullerten, denn für das Prinzenpaar und sein Gefolge war es ein emotionaler Höhepunkt, dem bis zum Aschermittwoch noch einige folgen werden. Wobei das Wort Aschermittwoch wollen Prinz Guido I. und Prinzessin Elisabeth I. doch nur noch unter karnevalistischer Strafandrohung hören. So war es zumindest in einem der elf närrischen Paragraphen zu hören, wenngleich der Aschermittwoch dort auch seine Berücksichtigung fand. Zuvor stand allerdings die Krönung im Mittelpunkt. Als Alte Große Präsident Christoph Schwab Prinz Guido die Prinzenmütze mit den vier Federn und Prinzessin Elisabeth das Prinzessinnendiadem aufsetzte, war der Krönungsakt vollzogen. Als Geschenk packte Schwab noch einen Basalthobel für den Schreiner drauf. Das passte natürlich zum Motto des Prinzenpaares "Hause, Alzheim, Körmeresch un Netz, mir sein Maye, aus ahnem Holz jeschnetzt!" Und mit dem Hofnarren Domenik, den Paginnen Claudia, Monika und Alexandra sowie dem Mundschenk Arne haben die Tollitäten auch eine echte Mayener Mischung zusammen. Das griff auch Mayens Oberbürgermeister Wolfgang Treis auf, der in der Bütt einen "politischen" Vortrag auf Mayener Platt hielt. Darin ließ er die vergangenen Monate in der Stadt Revue passieren, die aus seiner Sicht nicht unbedingt ein Miteinander und menschlich waren. Ob das Allheilmittel "Mayoh" in den kommenden Wochen helfen wird? Das Prinzenpaar will er am Schwerdonnerstag jedenfalls ohne Gegenwehr ins Alte Rathaus lassen. Ob Taktik oder Realität wird sich zeigen. Terminhinweis: Herrensitzung, Sonntag, 24. Februar, 11 Uhr, Eventgarten, Karten: kartenservice@altegrosse.deFotos: Paulywww.altegrosse.de