stp

Das rockt: Anwohnertickets sehr begehrt

Es hat noch nicht einmal 75 Minuten gedauert, da waren 1.000 vergünstigte Anwohnertickets für die Einwohner der Verbandsgemeinden Mendig und Pellenz vergriffen. Für weitere 500 Karten, die in den kommenden Tagen angeliefert werden sollen, wurden Reservierungen aufgenommen.
Bilder
Jennifer Müller aus Mendig hat das letzte Anwohner-Hardticket ergattert.

Jennifer Müller aus Mendig hat das letzte Anwohner-Hardticket ergattert.

Die ersten "Rock am Ring"-Fans hatten sich bereits um 4.30 Uhr an der Laacher See-Halle eingefunden, wo um 8 Uhr der Vorverkauf für die Anwohnertickets für das Kultfestival startete. 150 Euro mussten die Musikfans pro Karte hinblättern - eine Vergünstigung im Vergleich zum Normalticket, die offensichtlich animierte an einem Samstagmorgen früh aufzustehen und sich anzustellen. Insgesamt hat die Marek Lieberberg Konzertagentur (MLK) 1.500 Anwohnertickets zur Verfügung gestellt. "Es gab im Vorfeld sehr viele Anfragen. Deshalb war der Andrang für mich nicht überraschend", erklärte Jürgen Zinken von der VG-Verwaltung Mendig, der den Vorverkauf federführend organisierte, der von "Tabakwaren Blum" umgesetzt wurde. "Ich war schon ein bisschen von der Menge überrascht", gab Franz-Josef Blum zu, der aber den Abverkauf mit großer Ruhe und Souveränität abwickelte. Pünktlich um 9.13 Uhr hatte Jennifer Müller aus Mendig das letzte Hardticket ergattert. Sie wird das Festival mit ihrem Mann und der Familie besuchen. "Ich bin zwar aus dem Alter des Zelten heraus, aber das Ambiente in diesem Jahr war einfach toll und deshalb wollen wir wieder hin. Weil es halt in Mendig ist", so ihre einfache wie plausible Begründung. Unter anderem werden vom 3. bis 5. Juni 2016 die Red Hot Chili Peppers, Black Sabbath, Volbeat Billy Talent und Korn beim Festival "Rock am Ring" auf dem Flugplatz in Mendig erwartet. Foto: Paulywww.mendig.dewww.rock-am-ring.com