stp/cw

Das "Venen-Mobil" ist da!

Noch bis 17 Uhr haben Sie die Möglichkeit, Ihre Venen kostenlos im "Venen-Mobil" an der Geschäftsstelle des WochenSpiegel (Rosengasse in Mayen) untersuchen zu lassen.
Bilder

Fast jeder bekommt im Laufe seines Lebens mit den Venen zu tun. Je älter die Betroffenen sind, umso häufiger zeigen sich typische Symptome der erkrankten Venen: Krampfadern, geschwollene und müde Beine. Die Ursachen sind vielfältig: Langes Sitzen belastet das Venensystem. Das Blut versackt in den Beinen, Besenreiser oder Krampfadern entstehen. Kombiniert mit Übergewicht und Bewegungsmangel ist das gesunde Venensystem komplett überlastet. Gerade an heißen Sommertagen können häufige Beschwerden ein Hinweis auf eine schlechte Funktion der Venenklappen sein. Venenleiden sind eine ernst zu nehmende Erkrankung. Wer Probleme hat, sollte einen Venenspezialisten aufsuchen und fachlich qualifizierte Beratungsangebote annehmen. Da man aber häufig lange auf einen Termin wartet, haben der WochenSpiegel und die Deutsche Venenliga e.V. genau das Richtige: das "Venen-Mobil". Kostenlos und ohne Termin können Sie sich hier untersuchen lassen. Die Untersuchung dauert rund zehn Minuten. Jeder Teilnehmer erhält einen Venenpass und ausführliches Informationsmaterial zum Thema "Venenleiden". Bis 17 Uhr warten die Phlebologie-Assistentinnen Wilma Pauli und Nicole Schug auf Ihren Besuch. Weitere Info unter: www.venenliga.de, telefonisch unter: 0 26 74 / 14 48 oder per E-Mail an: info@venenliga.deFotos: Pauly