jk

Der kurze Draht zum Amt

Seit dem 1. März wird die Behördennummer 115 auch in Mayen verwendet und bietet dadurch einen schnellen Weg ins Amt.
Bilder
Durch die Servicenummer können unnötige Behördengänge vermieden werden. Archiv-Foto: Kruft

Durch die Servicenummer können unnötige Behördengänge vermieden werden. Archiv-Foto: Kruft

Von Montag bis Freitag erhalten Anrufer zwischen 7 und 18 Uhr Auskünfte zu städtischen Leistungen, aber auch über alle Leistungen der am 115-Verbund beteiligten Kommunen, des Landes und auch des Bundes. Gerade angesichts des erhöhten Anrufer-Aufkommens aufgrund der  Verbreitung des Corona-Virus und der damit einhergehenden Maßnahmen, kann sich die Behördennummer 115 als sehr hilfreich erweisen. Um den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger bestmöglich gerecht zu werden, bekennt sich die Stadt Mayen mit der Teilnahme an der 115 zum einheitlichen 115-Serviceversprechen: 75 Prozent aller künftigen Anrufe sollen innerhalb von 30 Sekunden angenommen, 65 Prozent ohne eine Weitervermittlung sofort beantwortet werden. Ein Anruf bei der Servicenummer 115 kostet die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr, als ein Anruf bei der Stadtverwaltung.  Wer das Angebot der Servicenummer noch nicht genutzt hat, sollte sich von den Vorteilen am besten selbst einmal überzeugen: Die 115 spart Zeit, ist unkompliziert und zuverlässig, da die aufwändige Suche nach Zuständigkeiten und einzelnen Telefonnummern entfällt. Die meisten Anfragen können sofort beantwortet werden. Somit können unnötige Behördengänge vermieden werden. Und auch wenn keine direkte keine direkte telefonische Auskunft gegeben werden kann: Eine Rückmeldung ist garantiert.