stp

Digitaler Impfnachweis

Im Impfzentrum des Landkreises Mayen-Koblenz in Polch werden ab sofort Impfnachweis-Zertifikate mit QR-Code ausgestellt.
Bilder
Im Impfzentrum Polch erhalten Impflinge ab sofort ein Impfzertifikat samt QR-Code mit dem sie ihren Impfnachweis auf dem Smart-phone digitalisieren und somit stets unkompliziert mit sich führen können.

Im Impfzentrum Polch erhalten Impflinge ab sofort ein Impfzertifikat samt QR-Code mit dem sie ihren Impfnachweis auf dem Smart-phone digitalisieren und somit stets unkompliziert mit sich führen können.

Ab sofort erhält jeder Impfling im Impfzentrum Polch einen digitalen Impfnachweis, der neben dem klassischen, gelben Impfausweis eine weitere Möglichkeit bietet, um seine vollständige Corona-Schutzimpfung beispielsweise in Restaurants oder bei Flugreisen nachzuweisen. Seit Mittwoch, 16. Juni, bekommen alle Mayen-Koblenzer, die von diesem Tag an ihre zweite Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum in Polch erhalten, ihr Impfzertifikat mit QR-Code direkt vor Ort sowie per E-Mail. Gleiches gilt für Mayen-Koblenzer, die im Koblenzer Impfzentrum geimpft wurden. Alle Personen, die vor dem 16. Juni ihre vollständige Impfung erhalten haben – egal ob im Impfzentrum Polch oder Impfzentrum Koblenz –, brauchen sich nicht um einen QR-Code zu kümmern. Sie erhalten automatisch per Post vom Land Rheinland-Pfalz das entsprechende Zertifikat samt QR-Code und da, wo möglich, auch per E-Mail zugestellt. Pro Impfung gibt es jeweils ein Zertifikat mit entsprechendem QR-Code. Mithilfe der CovPass-App oder der Corona-Warn-App und der Smartphone-Kamera kann jeder dieser QR-Codes gescannt und so ein digitaler Impfnachweis auf dem Smartphone hinterlegt werden. Trotz Digitalisierung sollten die Impfzertifikate in Papierform sicherheitshalber aufbewahrt werden, um den Impfstatus künftig auch auf einem neuen oder auf einem anderen Smartphone abspeichern zu können. Der automatisierte Versand der Impfzertifikate soll nach Angaben des rheinland-pfälzischen Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit spätestens in zwei Wochen starten. Die Impfzentren Polch und Koblenz oder das Gesundheitsamt stellen nachträglich keine digitalen Impfnachweise aus, sodass es sich nicht lohnt, dort noch einmal nach erfolgter vollständiger Impfung vorstellig zu werden. Personen, die beispielsweise in Hausarztpraxen oder Krankenhäusern geimpft wurden, werden gebeten, entweder direkt dort nachzufragen, ob die jeweiligen Stellen den digitalen Impfnachweis ausstellen, oder sich direkt, wenn sie vollständig gegen Corona geimpft sind, einen entsprechenden QR-Code in einer Apotheke ausstellen zu lassen.Welche Apotheken im Landkreis Mayen-Koblenz die Nachweise ausstellen, lässt sich unter www.mein-apothekenmanager.de ermitteln. Foto: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz/Morcinekwww.kvmyk.de


Meistgelesen