stp

Ein Defibrillator für Bell

Im Fall der Fälle kann in Bell jetzt ein Defibrillator Leben retten. Der Defibrillator ist in der Hauptstraße 72, dem ehemaligen Bankgebäude der "Volksbank RheinAhrEifel" untergebracht.
Bilder

Ortsbürgermeister Bernd Merkler konnte viele interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationsabend über die Einsatzmöglichkeiten des neuen Defibrillator begrüßen. Ein solches Gerät ist bei der Ersten Hilfe bei Herzstillstand heute nicht mehr wegzudenken. DRK-Bildungsreferent Frank Minwegen vom Kreisverband Mayen-Koblenz erklärte die Funktionen und zeigte auch mit praktischen Übungen den Umgang mit dem Gerät. Die Anschaffung haben folgende Sponsoren ermöglicht: Bürgerstiftung der "Volksbank RheinAhrEifel", die "Kreissparkasse Mayen"KSK-Mayen und der Verkehrs- und Verschönerungsverein Bell. Zudem stiftete der Hersteller des Defibrillators, die Firma "Physio-Control-Germany", einen passenden Wandschrank mit Notfallentriegelung. Foto: Lothar Spitzley