Ein Pinguin auf dem Maifeld?

Am Sonntagvormittag, 9. Juli, hat eine Frau aus Pillig der Polizei einen Pinguin auf dem Dach des Wohnhauses ihrer Tochter gemeldet.
Bilder

Der Anruf ließ die Polizisten am Wahrheitsgehalt zweifeln, da Pinguine hier nicht in freier Wildbahn leben und auch kein Zirkus in der Nähe des Maifeldortes gastierte. Die Anruferin wurde deshalb gebeten, ein Bild an die Wache der Polizeiinspektion Mayen zu mailen. Und in der Tat war auf dem gemailten Bild ein pinguinähnliches Tier mit Stummelflügeln zu erkennen. Ein Rückruf bei der Anruferin ergab, dass sich das Tier jedoch zwischenzeitlich wieder vom Dach gemacht hatte. Jetzt wurde die Wildvogel-Pflegestation in Kirchwald zu Rate gezogen. Laut Rückmeldung könnte es sich, so die Polizei, eventuell um eine Möwenart handeln. Foto: Polizei