Stefan Pauly

Fit für die digitale Zukunft

Bilder
Smartboards gehören in den Grundschulen des Maifelds zur Standardausstattung.                      Foto: Archiv

Smartboards gehören in den Grundschulen des Maifelds zur Standardausstattung. Foto: Archiv

Foto: Archiv (Symbolfoto)

Polch. In den sechs Maifelder Grundschulen sind mit Hilfe des Bund-Länder-Programms »Digitalpakt Schule« seit 2019 insgesamt knapp 520.000 Euro investiert worden, um in den Schulgebäuden die Netzwerk-Infrastrukturen zu schaffen. Alle Schulen erhielten einen Glasfaser-Anschluss, Verkabelung und WLAN. Rund 110.000 Euro davon übernahm die Verbandsgemeinde Maifeld und gab weitere knapp 300.000 Euro für elektronische Geräte aus. In jedem Klassenraum steht ein Smartboard – englisch für intelligente Tafel. Mit nur einem Klick lassen sich digitale Bildungsinhalte und Medien in den Unterricht einbinden. 46 Smartboards samt Notebooks sind derzeit im Einsatz. Jeder Klassenraum der sechs Maifelder Grundschulen wurde entsprechend versorgt. Neben den Smartboards und Notebooks wurden auch 202 iPads angeschafft, die den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stehen, um so in die digitale Welt hineinzuwachsen. In diesem und in den kommenden Jahren soll es darüber hinaus weitere Neuanschaffungen geben und auch die letzten Unterrichtsräume sollen mit Smartboards versorgt werden. www.maifeld.de

Meistgelesen