stp

Gerechter Handel und mehr

35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am landesweiten Vernetzungstreffen der rheinland-pfälzischen "Fairtrade"-Städte in Mayen teilgenommen.
Bilder

Das Treffen bot die Möglichkeit, sich mit zivilgesellschaftlichen und kommunalen Vertreterinnen und Vertretern rheinland-pfälzischer "Fairtrade"-Städte über Erfahrungen und anstehende Projekte auszutauschen. So drehte sich unter anderem um das Thema "bio.fair.regional – Umsetzungsmöglichkeiten in der Fairen Kommune". Die Referentin Laura Kaluza vom Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Hessen näherte sich in einem Workshop gemeinsam mit den Teilnehmenden der Frage an, wie der Faire Handel und die Regionalität zusammengedacht und anhand welcher konkreten Aktivitäten Bürger angesprochen werden können. Weitere Informationen zur Fairtrade-Stadt gibt es auch im Internet unter www.mayen.de
Foto: Sabine Neiß/Stadt Mayen