Hochwasserlage weiter angespannt

Der Wasserstand der Nette in Mayen geht zurück, aber es seien noch weite Teile der Straßenzüge an der Nette überflutet und nicht erreichbar, meldet die Stadtverwaltung.
Bilder

Aufgrund der weiter angespannten Situation könnten auch noch keine Pumparbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr durchgeführt werden. Die Feuerwehr werde Einheiten in die betroffenen Abschnitte entsenden, sobald dies möglich sei. Es wird gebeten, dass die Berufspendler die Kernstadt Mayen bitte umfahren und die Umgehungsstraße B262 nutzen, da noch einige Straßen gesperrt sind. Insbesondere sind betroffen: Bürresheimer Straße - Sperrung vom Nettetal kommend ab Viadukt ist keine Einfahrt in die Stadt möglich, Bachstraße - ab Höhe Nettebad in Richtung Innenstadt, Uferstraße, Wittbende, Polcher Straße sowie Maifeldstraße/Gerberstraße. Verwaltung und Einsatzkräfte bitten dringend: "Suchen Sie die betroffenen Gebiete nicht auf! Leider sind einige Schaulustige unterwegs, die sich selbst unnötig in Gefahr begeben und die Einsätze behindern." Weitere Informationen gibt es unter www.mayen.de/hochwasser sowie bei Facebook www.facebook.com/StadtMayen . Das Bürgertelefon ist unter 0 26 51 / 88 60 00 erreichbar. "Das Bürgertelefon ist nicht für Notrufe gedacht, nutzen Sie hier die 112. Diese Nummer ist auch zu wählen, wenn Sie Hilfe durch die Feuerwehr brauchen", so die Verwaltung.