Stefan Pauly

Hoffen auf den Aufwärtstrend

Bilder
Manuel Jansen konnte in Rendsburg in der Formel 5 den zweiten Gesamtrang belegen.

Manuel Jansen konnte in Rendsburg in der Formel 5 den zweiten Gesamtrang belegen.

Foto: privat

Löf. Das »Powerboat Racingteam Moselstern« erlebte beim 2. Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Rendsburg Höhen und Tiefen. In der Formel 4 war Christian Groß zum ersten Mal nach zwei Jahren wieder am Start. Nach anfänglichen technischen Problemen konnte der Löfer an diesem Rennwochenende im hohen Norden den insgesamt sechsten Platz unter 14 Startern belegen. »Mit diesen positiven Eindrücken kann sich Christian am 1. und 2. Oktober in Berlin-Grünau wieder weiter vorne platzieren«, hofft Vater und Teamchef Thomas Groß.

In der Formel 5 dominierte Manuel Jansen das Training und das Qualifying. Ein gebrochenes Bootsteil warf ihn jedoch im ersten Rennen zurück. In den verbliebenen drei Läufen konnte er nach intensiven Reparaturarbeiten seines Teams aber wieder an den Start gehen. Mit zwei zweiten und einem ersten Platz konnte Manuel Jansen dank dieses großen Einsatzes an diesem Wochenende noch den zweiten Gesamtplatz belegen. Beim jetzt anstehenden Rennwochenende in Berlin geht Jansen nun als Tabellenzweiter der Deutschen Meisterschaft ins Rennen.

Weitere Informationen zum Team im Internet: https://moselstern.de/racingteam/