"InfoBox" nimmt Betrieb auf

Ein kleiner Bürocontainer vor der Verwaltung der VG Mendig soll es ermöglichen Anliegen - trotz Corona-Pandemie - persönlich zu besprechen. Der Service der Verwaltung bleibe dadurch weiterhin aufrecht erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung.
Bilder
Die "InfoBox" der Verbandsgemeinde Mendig soll den Service der Verwaltung für Bürgeranliegen und Dienstleistungen gewährleisten.

Die "InfoBox" der Verbandsgemeinde Mendig soll den Service der Verwaltung für Bürgeranliegen und Dienstleistungen gewährleisten.

Getrennt durch eine Glasscheibe - ähnlich einem "Kassenhäuschen" - haben Bürgerinnen und Bürger, die mit Anträgen oder anderen Fragen die VG-Verwaltung aufsuchen, jetzt die Möglichkeit die Dinge kurz mit einer Mitarbeiterin beziehungsweise einem Mitarbeiter zu klären. Sollte ein Anliegen keinen Aufschub dulden, werde Kontakt zu dem entsprechenden Sachbearbeiter hergestellt, der sich dann in einem extra eingerichteten Raum, unter Beachtung der derzeitigen Hygienebestimmungen, den Problemstellungen annehme. So gewährleiste die Verbandsgemeinde Mendig die weitere Bearbeitung vonotwendigen Anliegen. Die Verwaltung bittet aber weiterhin darum, dass jeder prüft, ob sein Anliegen Aufschub duldet oder ob es auch telefonisch oder per E-Mail mit der Verbandsgemeindeverwaltung geregelt werden kann. Foto: VG Mendigwww.mendig.de