Stefan Pauly

Innerstädtische Flächen ausgeschrieben

Bilder
Der Parkplatz »Im Keutel« mit den an den Entenpfuhl angrenzenden städtischen Liegenschaften.

Der Parkplatz »Im Keutel« mit den an den Entenpfuhl angrenzenden städtischen Liegenschaften.

Foto: Stadt Mayen

Mayen.Im Rahmen der Sanierungs- und Aufwertungsmaßnahmen in der Innenstadt durch das Bund-Länder-Förderprogramm "Lebendige Zentren" wurde durch einen Beschluss des Mayener Stadtrats im Oktober 2022 die Veräußerung von zwei Flächen "Im Keutel" und "Im Hombrich" an einen privaten Investor beschieden. Mit dieser Entscheidung hat der Stadtrat den Weg für die Umgestaltung dieser beiden Parkflächen für eine mögliche höherwertige Nutzung in der Innenstadt geebnet. Das teilt die Stadtverwaltung Mayen mit.

Die Fläche "Im Hombrich" könne, so die Stadtverwaltung, von einem Investor zukünftig unter Beachtung der bauordnungsrechtlichen Vorgaben relativ frei entwickelt werden. Neben einer denkbaren Randbebauung zur Unterbringung von beispielsweise Dienstleistungsbetrieben oder der Schaffung von neuem Wohnraum müsse auf der Fläche "Im Keutel" hingegen eine Großgarage mit mindestens 240 öffentlichen Stellplätzen errichtet werden.

Die Ausschreibung der Flächen ist veröffentlicht. Die Teilnahmefrist für interessierte Investoren läuft am 6. März ab. Im Anschluss daran werden maximal fünf Bewerber ausgewählt, die in der zweiten Stufe des Vergabeverfahrens neben weiteren Unterlagen ihr konkretes Konzept für die Bebauung der jeweiligen Flächen vorlegen müssen. Im Zuge der vorbereitenden Maßnahmen für dieses Projekt seien die Abrissarbeiten der städtischen Liegenschaften im Entenpfuhl 21-23 und 27 vorgesehen. Die Arbeiten beginnen am Montag, 16. Januar, mit der Entkernung der Liegenschaften. Die Abrissmaßnahmen könnten voraussichtlich bis Ende Februar 2023 zum Abschluss gebracht werden. Nach dem Abschluss und bis zur Umsetzung einer Bebauung stehe der dann größere Parkplatz wieder zur Verfügung.

www.mayen.de

 


Meistgelesen