stp

Kantersieg beim Saisonfinale

Der TuS Mayen hat im letzten Saisonspiel die SG Bad Breisig mit 7:0 (2:0) besiegt. Im Endklassement der Rheinlandliga rangiert das Team von Trainer Thomas Reuter damit auf dem vierten Platz.
Bilder
Mit 27 Treffern war Pascal Steinmetz (links) bester Torschütze des TuS Mayen.

Mit 27 Treffern war Pascal Steinmetz (links) bester Torschütze des TuS Mayen.

59 Punkte bei einem Torverhältnis von 69:52 lautet die Bilanz des TuS Mayen in der Rheinlandliga-Spielzeit 2015/16. Ein Ergebnis, das nicht nur den Trainer stolz macht. "Am 18. März 2014 hatten wir 18 Punkte auf dem Konto und waren damals eigentlich schon abgestiegen", erinnerte Thomas Reuter an die noch gar nicht so alte Vergangenheit. Dass es letztlich nicht zum anvisierten dritten Platz gereicht hat, lag am Sieg der TuS Koblenz II, die sich ob eines deutlich besseren Torverhältnisses bei ebenfalls 59 Punkten diesen Rang sicherten. Die Tordifferenz hätte Mayen zwar nur schwer knacken können, aber Reuter war trotzdem mit der Chancenverwertung beim Kantersieg gegen den Absteiger aus Bad Breisig nicht zufrieden. "Wir haben unsere Angriffe oft schlecht ausgespielt. Manchmal fehlt der Mannschaft die Gier", kritisierte der Trainer, der aber insgesamt von einem versöhnlichen Saisonfinale sprach bei dem Lukas Mey (10.), Joshua Marx (36., 55.), Pascal Steinmetz (48., 53., 66.) und Eike Mund (87.) die Treffer erzielten. Für einen Großteil der Mannschaft geht es jetzt auf Mallorca in eine eher unterhaltsame Saisonverlängerung. Zum Saisonfinale gab es auch noch zwei Verabschiedungen. Nicolas Ring wird im Rahmen seines Studiums ein Auslandssemester einlegen und Hervé Gilles Loulouga wird nach fünf erfolgreichen Jahren zum Oberliga-Aufsteiger RW Koblenz wechseln. Zudem hat der Verein bereits vier Spieler für die neue Saison verpflichtet. Mit Matthias Tutas (SG Vordereifel) kehrt ein Stürmer zum TuS zurück und Tim Schneider kommt von der SG Eintracht Mendig/Bell ins Nettetal. Zudem stossen mit Steffen Schmitt (A-Junioren SG Mülheim-Kärlich) und Oliver Kaes (TuS Hausen) zwei Talente zur Mannschaft. Darüber hinaus haben weder Reuter noch der TuS-Vorsitzende Hans Molitor weitere Transfers ausgeschlossen. Foto: Seydelwww.tusmayenfussball.de