stp

Kindertheater: "Pünktchen und Anton"

Die Kinder- und Jugendtheatergruppe der Laienspielgruppe Rieden steckt mitten in der Vorbereitung zu einem neuen Theaterstück. "Pünktchen und Anton", der Kinderbuchklassiker von Erich Kästner, soll auf die Bretter, die die Welt bedeuten, gebracht werden.
Bilder

Die 19 jungen Darstellerinnen und Darsteller sind bereits seit vielen Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Die beiden Aufführungen in der Mehrzweckhalle Rieden finden am Samstag, 12. März (18 Uhr), sowie am Sonntag, 13. März (15 Uhr), statt. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei der Gärtnerei Müller, Nettetalstrasse 4, in Rieden (0 26 55 / 39 31) und bei Jörg Rausch, Vulkanstrasse 6 (0 26 55 / 96 26 73), oder Oliver Minwegen, Oberstrasse 16 (0 26 55 / 10 10). Zur Geschichte: Pünktchen und Anton sind dicke Freunde, obwohl die beiden kaum unterschiedlicher aufwachsen könnten: Anton lebt alleine mit seiner Mutter in einer kleinen Wohnung. Weil seine Mutter sehr krank ist, muss Anton neben der Schule Geld verdienen und bei der Hausarbeit helfen. Pünktchen lebt mit ihren Eltern, dem Spazierstockfabrikanten Pogge und seiner Frau, ihrem Kindermädchen "Fräulein Andacht" und der dicken Köchin Berta in einem großen Haus. Die Pogges sind zwar wohlhabend, haben aber wenig Zeit für ihre Tochter. Durch widrige Umstände muss Pünktchen sich Geld erbetteln und lernt dabei Anton kennen. Pünktchen und Anton werden dicke Freunde. Ein Abenteuer rund um einen gefährlichen Einbrecher und echte Freundschaft beginnt. Foto: privatwww.rieden-eifel.de