stp

Leckere Weihnachtspost für Soldaten

Soldatinnen und Soldaten des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33, die im Auslandseinsatz sind, erhalten auch in diesem Jahr Pakete mit Leckereien aus der Heimat.
Bilder

Rund 50 Bundeswehrangehörige aus Büchel und Brauheck können in diesem Jahr das Weihnachtsfest nicht bei ihren Familien verbringen. Sie sind unter anderem in Jordanien und in Afghanistan im Einsatz. Um den Soldatinnen und Soldaten zu verdeutlichen, dass in der Heimat auch in der Weihnachtszeit an sie gedacht wird, lässt ihnen der Bürgermeister der VG Cochem, Wolfgang Lambertz, kleine Aufmerksamkeiten zukommen. Angefangen hatte er damit letztes Jahr, als er noch als Stadtbürgermeister im Amt war. Unterstützt wird er dabei auch dieses Mal von Ellen und Achim Lohner von der Bäckerei "Die Lohner's". Gemeinsam mit Bäckereichef Achim Lohner und dem Kommodore des Geschwaders, Oberstleutnant Thomas Schneider, legte Lambertz in der Christstollenproduktion in der Polcher Bäckerei Hand an. Die Stollen werden aber nicht nur die Auslandseinsätze ein bisschen versüßen, sondern auch den Soldatinnen und Soldaten in Büchel und Brauheck zu Gute kommen, die an den Weihnachtstagen im Dienst sind.  In die Päckchen, die ins Ausland gehen, kommt jeweils ein klassischer Stollen, Weinbergpfirsich-Marmelade und eine kleine Weihnachtskarte, so Lambertz. Damit die "Fracht" auch ordnungsgemäß - unter anderem im rund 4.500 Kilometer entfernten Jordanien - ankommt, hat der VG-Bürgermeister Unterstützung von oberster Stelle. Oberstleutnant Thomas Schneider sorgt dafür, dass mit der Feldpost alles noch vor Weihnachten ankommt. Wolfgang Lambertz: "Die Soldatinnen und Soldaten leisten in Jordanien einen Beitrag zum Weltfrieden. Mir ist es wichtig, dass sie dort unten ein Zeichen aus den Gemeinden rund um ihre Garnisonsstadt Cochem erhalten und wissen, dass wir in Gedanken bei den Frauen und Männern sind." Fotos: Paulywww.vgcochem.dewww.die-lohners.de