jk

Leichtathleten noch nicht wieder aktiv

Unter Berücksichtigung der weiterhin gegebenen starken Infektionsgefahr durch das Corona-Virus verzichtet TuS Mayen Leichtathletik auf einen schnellen und übereilten Wiederbeginn des Trainingsbetriebs für Jung und Alt.
Bilder
Die Leichtathleten müssen sich noch etwas gedulden, bis sie wieder trainieren können. Foto: privat

Die Leichtathleten müssen sich noch etwas gedulden, bis sie wieder trainieren können. Foto: privat

Es sei unsinnig, jetzt nach Öffnung der Sportstätten für Leichtathleten ab 20. April, einen kompliziert erscheinenden Trainings betrieb mit den notwendigen Schutzmaßnahmen (Mindestabstand und Masken) für die Kinder zu organisieren. Die Übungsleiter werden das Training für die Kinder zeitgerecht wieder anbieten, sobald der Schulbetrieb wieder geregelt angeboten wird. Auch die Teilnehmer der Herzsportgruppen in Mendig und Mayen,  fast alle der altersbedingten Risikogruppe angehörend, werden sich im Eigeninteresse mit dem Wiederbeginn der Übungsstunden noch etwas gedulden müssen. Das gleiche gilt für die Teilnehmer der Gymnastikangebote der Männer und Frauen (M. Simon/M. Weiler). Ebenfalls warten sollten die Teilnehmer am Lauftreff Mayen, es ist nicht sehr komfortabel sich mit einer Gesichtsmaske und Sicherheitsabstand in einer Laufgruppe zu bewegen. Nach Freigabe des Wiederbeginns hoffen die Verantwortlichen des Vereins auf möglicherweise starkes Interesse bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens. Der Verein bittet alle Mitglieder um Verständnis für diese Entscheidung für die Sicherheit von uns allen. Er wird über einen geeigneten Wiederbeginn zeitgerecht in der Presse informieren. Für die starken Trainingsgruppen der Kinder und Jugendlichen hat sich der Verein ein erlebnisstarkes Highlight im Sommer ausgedacht.


Meistgelesen